V9 Migration

HCL hat im Herbst 2020 mit HCL Commerce 9.1 (ehemals IBM WebSphere Commerce V9) die neueste Version ihrer Digital Commerce Plattform veröffentlicht. 

Grundsätzlich bieten die Versionen 9.x einige Vorteile gegenüber den Vorgängerversionen IBM WebSphere Commerce V7 & V8, hauptsächlich im Bereich Cloud Hosting, durch den Einsatz von Cloud-nativen Technologien.

Die früheren Stärken der IBM WCS Plattform, wie Omni-Channel Commerce (B2B, B2C, B2B2C, etc.), Multi-Mandantenfähigkeit, zentrales Business Tooling, sehr gute Erweiterbarkeit des Frameworks, Personalisierung, flexibles Katalog-Management und vieles mehr sind selbstverständlich erhalten geblieben. 

Mit dem Update auf 9.1.x sind außerdem viele neue Schnittstellen hinzugekommen, aus bestehenden Konsolen herausgelöst sowie in das moderne Spring- & JQuery-basierte Management-Center integriert worden. So ist ein Zugriff auch auf detaillierte Einstellmöglichkeiten, sogar vom Tablet oder Smartphone, bequem möglich. Da in 9.1.x alle Funktionalitäten über Rest-Schnittstellen zur Verfügung stehen sind alle Voraussetzungen für moderne Headless Frontends gegeben. 

Schnellere Reaktionsfähigkeit mit V9

Angesichts der sich schnell ändernden Märkte, sich ändernder Kundenerwartungen und neuer Wettbewerbsherausforderungen müssen Unternehmen agiler und schneller auf ein sich veränderndes Umfeld reagieren. Darüber hinaus können Unternehmen ihre Entwicklungsumgebung für neue Innovationen in der Cloud öffnen. 

Letztendlich beschleunigen sie mit einer V9 Migration ihr Unternehmenswachstum. 

Trotz vieler Vorteile verwenden einige Unternehmen noch immer die, seit 2018 nicht mehr gewartete und weiterentwickelte, Version 7 von IBM WebSphere Commerce. Sie sollten unbedingt eine Migration auf die aktuellste HCL Commerce Version in Angriff nehmen, da Weiterentwicklung und neue Releases (ebenso wie Security-Patches, Bugfixing) nur noch auf den aktuellen HCL Commerce Versionen erfolgen. 

Bei einer Migration ist es sehr wichtig die neuen technischen Möglichkeiten der HCL Commerce Plattform zu kennen, damit Ihre bisherigen Anpassungen, Features und Erweiterungen bestmöglich und nach dem aktuellen Stand der Technik in das migrierte HCL Commerce System integriert werden können. 


Die häufigsten Fragen zur Migration

Für einen möglichst wirtschaftlichen und risikofreien Übergang zu Ihrem neuen HCL Commerce System können folgende Fragen helfen: 

  • Wie einfach/schwierig ist die Migration?
  • Welche Altlasten enthält mein jetziges IBM WCS System?
  • Welche Zeitunterschiede gibt es in den unten beschriebenen, verschiedenen Migrationsstrategien?  
  • Gibt es eine schnellere Lösung, die die aktuelle Support-Lücke schnellstmöglich schließt? 
  • Wie können alle neuen Features von HCL Commerce Version 9.x im Webshop genutzt werden? 

Sollten Sie noch IBM WebSphere Commerce V7 verwenden, empfehlen wir Ihnen schnellstmöglich auf HCL Commerce V9.x zu migrieren!

Phasen einer Migration

Mit HCL Commerce wird eine Digital Commerce Plattform effizient und agil betrieben. Einer der größten Vorteile, sowohl im Betrieb einer Private Cloud als auch im Public Cloud Betrieb oder im Managed Hosting bei piazza blu, ist die hohe Reaktionsfähigkeit auf “unvorhergesehene” Business Peaks, wie z.B. ein COVID-19 Lockdown oder auch der Black Friday, Singles-Day oder Weihnachten ;-). Notwendiges Hochskalieren der Systemkapazitäten aufgrund von stark gestiegenem Online-Traffic binnen einer Stunde ist problemlos möglich.

Welche Migrationsoptionen gibt es für Version 9?

Lift & Shift (Move & Upgrade) 

  • Schnelle Migration 
  • Möglicherweise keine neuen OOTB Features in direkter Anwendung 
  • Vorbereitung auf SaaS-Modell 
  • Schließung der Support-Lücke 
  • Umstellung der CI/CD Pipeline, um proaktiv problemlos auf Knopfdruck Änderungen zu deployen 
  • Dauer von Lift & Shift: in der Regel 2-3 Monate

Volle Migration (Lift & Shift + Bestandsanalyse + Re-Implementation) 

Alle Vorteile von Lift&Shift + zusätzlich:

  • Trennung von Backend und Frontend 
  • Implementierung bestehender Services auf zukunftsträchtigen Technologien  
  • RESTifizierung aller Schnittstellen (Ansprechbarkeit für Headless Frontends) 
  • JQuery Storefront (v9.0.1) 
  • React Storefront (v9.1.X) 
  • Elastic Search zusätzlich oder anstatt Apache SOLR (v9.1.X) möglich!

Da die Zeit drängt, haben wir folgende Empfehlung für Sie:  

Sind Sie betroffen und konnten sich bisher nicht entscheiden? Sie benötigen eine kompetente Beratung, die Ihnen jederzeit zur Verfügung steht? Wir von piazza blu haben bereits viele Projekte unserer Kunden (u.a. Klingel, Versandhaus WalzBRAX) produktiv und erfolgreich auf Version 9 umgesetzt. Wir verfügen in diesem Bereich über langjährige Erfahrung, auch in der Realisierung hoch komplexer Projekte. Aufgrund des aktuell nicht mehr existierenden Supports durch IBM raten wir dringend zur Migration älterer Versionen. 

Je nach Dringlichkeit des Projekts schlagen wir folgende Umsetzungsstrategie vor: 

Lift&Shift
Markus

Markus Samolarz

Ihr Ansprechpartner
zum Thema V9 Migration

Markus

Markus Samolarz

Ihr Ansprechpartner
zum Thema V9 Migration

Alle Infos zum Thema Datenschutz und dem Umgang mit Ihren Daten finden Sie hier: https://www.piazzablu.com/datenschutz